Hausordnung

Der Staatlichen Regelschule

„AM rennsteig“

Tambach-Dietharz

 

 

1. Allgemeine Verhaltensregeln:

 

Jeder hat sich in den Schulgebäuden und auf dem Schulgelände so zu verhalten, dass er weder sich noch andere gefährdet oder schädigt.

Um sich in der Schule wohlfühlen zu können, ist es notwendig, Hausmeister, Reinigungs- und Küchenpersonal, Ordnungsdienste und Aufsichtsführende in ihrem Bemühen um Sauberkeit und Ordnung zu unterstützen sowie Außenanlagen, Einrichtungen der Schule und Lehrmittel zu schonen.

 

Die Schule ist befugt, den Schülern Gegenstände, die den Unterricht oder das Zusammenleben stören, wegzunehmen und sicherzustellen. Über den Zeitpunkt der Rückgabe entscheidet der Schulleiter.

 

 

2. Einzelregelungen:

 

Der Unterricht beginnt 7.45 Uhr.

Der Einlass in das Schulgebäude erfolgt durch den aufsichtsführenden Lehrer 10 Minuten, bei extremer Witterung 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn bzw. unmittelbar nach Eintreffen des Schulbusses. Von der Bushaltestelle aus begeben sich die auswärtigen Schüler sofort auf das Schulgelände. Alle Schüler haben die Pflicht rechtzeitig, mindestens 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn, in den entsprechenden Räumen zu erscheinen.

 

Für die Garderobe der Schüler sind die entsprechenden Einrichtungen in den Räumen zu nutzen.

 

In der Frühstückspause von 9.20 Uhr bis 9.40 Uhr und in der Mittagspause von  12.05 Uhr bis 12.35 Uhr erholen sich die Schüler auf dem Schulhof hinter dem Gebäude der Regelschule. Schüler, die an der Schulspeisung teilnehmen, nutzen die entsprechenden Einrichtungen im Bürgerhaus.

Bei schlechtem Wetter ist der Aufenthalt in den Fluren des Erdgeschosses und der ersten Etage des Schulgebäudes gestattet. Die Entscheidung trifft der aufsichtsführende Lehrer. Alle Schüler haben die Möglichkeit, in diesen Pausen die Versorgungseinrichtungen im Erdgeschoss bzw. auf dem Schulhof zu nutzen.

Ein Verlassen des Schulgeländes während der Unterrichts- und Pausenzeiten ist nur in Ausnahmefällen mit Genehmigung des aufsichtsführenden Lehrers oder der Schulleitung zulässig.

 

Für das Sauberhalten der Außenanlagen und des Pausenhofes sind die einzelnen Klassen in dem jeweilig zugeordneten Bereich selbst verantwortlich. Es ist zu sichern, dass täglich für Ordnung und Sauberkeit gesorgt wird.

 

In den Schulgebäuden, auf dem gesamten Schulgelände, auf dem Weg zum Bürgerhaus und in den von der Schule genutzten Räumlichkeiten der Schulspeisung ist das Rauchen grundsätzlich untersagt.

 

Mit dem Klingeln zum Stundenbeginn sind alle Schüler entsprechend vorbereitet in ihren Klassenräumen. Die Fachräume Chemie, Physik, Biologie und Wirtschaft/Technik werden in der Regel nur im Beisein des Fachlehrers betreten.

Für die Turnhalle gilt eine gesonderte Hallenordnung.

 

Die Außentüren in den Räumen 12, 22, 32, 14, 24, 34 sind als Fluchtwege unbedingt freizuhalten. Ein widerrechtliches Öffnen der Fluchtverschlüsse dieser Türen ist ebenso untersagt wie das widerrechtliche Betreten der Außentreppen.

 

Es besteht die Möglichkeit, ein Schließfach zu benutzen. Vor den Sommerferien muss das Schließfach geräumt werden, um der Betreiberfirma eine Revision zu ermöglichen.

 

Handys, ebenso tragbare digitale Aufnahme- und Wiedergabegeräte einschließlich Kopfhörer sind im Unterricht grundsätzlich außer Funktion in der Tasche zu verwahren. Jegliche Ton- und Bildaufnahmen sind, soweit keine Genehmigung vorliegt, während des Schulbetriebes auf dem gesamten Schulgelände verboten.

Bei Verlust und Beschädigungen der genannten Geräte und sonstiger Wertgegenstände besteht generell kein Versicherungsschutz.

 

Tambach-Dietharz, 11.08.2016

 

 

 

 

 

F. Sikorski

Schulleiter